17-07-2017

Neue Qualität im OoH und Mobile: Jost von Brandis verwendet erstmals anonymisierte Mobilfunkdaten

Als erste Agentur im deutschen Out-of-Home- und Mobile-Markt wird Jost von Brandis künftig mit anonymisierten Mobilfunkdaten der Deutschen Telekom arbeiten. Durch die Kooperation mit Motionlogic können Mobilitätsmodelle des Unternehmens Senozon validiert werden. Microm ermöglicht als weiterer Kooperationspartner die Verwendung bewährter Zielgruppendaten im Rahmen der Mobilitätsmodelle. Damit erreicht Jost von Brandis eine neue Qualität in der Ansprache mobiler Zielgruppen.

Die bewährte Zusammenarbeit von Jost von Brandis (JvB) mit führenden Datenanbietern erreicht eine neue Qualitätsstufe. Neben microm, Anbieter für Mikro- und Geomarketing, und dem Schweizer Unternehmen Senozon, spezialisiert auf Mobilitätsmodelle, nutzt JvB künftig auch anonymisierte Mobilfunkdaten von Motionlogic, einem Tochterunternehmen der Deutschen Telekom. Durch diese Kombination erhält JvB fundiertes Wissen über Bewegungsströme potenzieller Zielgruppen im Tagesverlauf. Dies ist entscheidend für den zielgruppengenauen Mobile-Dialog in Echtzeit.

Durch das intelligente Zusammenspiel von mobilen Endgeräten und Out-of-Home-Medien können Kampagnen ihre imagebildende und impulsstarke Wirkung künftig noch besser entfalten. „Wir konnten über die vergangenen Jahre zahlreiche spannende Datenlieferanten wie microm, Senozon und nun auch Motionlogic als Partner gewinnen. Jetzt verfügen wir über einen hoch qualifizierten und einzigartigen Datenpool, den wir mit hoher Datenintelligenz und einem tiefgreifenden Verständnis für Konsumentenerwartungen als unschlagbares Instrument beim Dialog mit mobilen Zielgruppen nutzen“, sagt Udo Schendel, CEO Jost von Brandis.