11-10-2017

Mit einer App – so macht die KLM Billig-Airlines fertig

Mit dem KLM Flight Upgrader erleben Passagiere an Bord eines Billigfliegers, wie viel angenehmer der Trip mit einer Liniengesellschaft wäre. Mit der witzigen Marketingaktion treibt KLM gerade die Konkurrenz der Billigflieger vor sich her. Die Airline hat die VR-App KLM Flight Upgrader entwickelt. Und die zeigt den Passagieren anderer Fluggesellschaften, welches Entertainment-Programm ihnen entgeht, welches köstliche Menü ihren Gaumen real entgeht oder wie nett die Crew sein könnte.

Befeuert wird die Aktion in Social Media. Via YouTube zeigen die fliegenden Holländer den Passagieren an einem US-Airport, dass sie vor dem Einstieg bei der Günstig-Konkurrenz doch eine VR-Cardbord-Brille mitnehmen können, um auf dem Flug beides zu haben: Geizpreise und zumindest eine sehr genaue Vorstellung von echtem Service. Dazu gehört auch der Genuss eines Films aus dem KLM-eigenen Entertainment System.

Ob Billig-Airlines schon eigene Kunden des Flugzeugs verwiesen haben, die mit einem „Pretend to fly KLM“ Cardbord an Bord gegangen sind, ist nicht überliefert.

 

Quelle: invidis.de